Büromöbel

Büromöbel Ursprung

Der Begriff Büro leitet sich aus dem französischen bureau ab, das sich wiederum aus dem altfranzösischen bure, burel was ins Deutsche übersetzt soviel wie grober Wollstoff bedeutet, mit dem Schreibtische oder -pulte zu späterer Zeit bespannt waren. Dieser altfranzösische Begriff hat seinen Ursprung im Lateinischen: dort bedeutet das Wort burra nämlich zottiges Gewand. Zur früheren Zeit waren Büromöbel nur die ober erwähnten Stehpulte.

Büromöbel Tische bei Online-Shop Jourtym.de

In der Zeit davor gab es kein Unterschied zwischen Büromöbel und Wohn-, Essmöbel. Da das Arbeiten an den Stehpulten anstrengend war, entwickelte man spezielle Schreibtische zum Arbeiten im Sitzen mit Schubladen und Ablagemöglichkeiten. der Begriff Büromöbel wurde geboren. Mit der fortschreitenden Entwicklung und dem Aufkommen von PC wurde entsprechende Büromöbel mit Ablagefläche für Tastaturen und Maus entstanden.

Büromöbel allgemein

Büromöbel stellt im Allgemeinen Möbelanfertigungen da, die im Bereich der Verwaltung, Schreib- oder Computerarbeiten eingesetzt wird. Die Maßen und Einstellmöglichkeiten von Büromöbel haben erhebliche Bedeutung für die Ergonomie. Als Büromöbel bezeichnet man Schreibtische, Schränke und Regale. Seit dem erfolgreichem Einsatz von Computer gibt es auch im Handel auch speziell angefertige Büromöbel für Computer.

Büromöbel Ergonomie

Da Büroarbeit meist längere Zeit in Anspruch nimmt und Menschen lange sitzen müssen, muss die Büromöbel komfortalbel und ergonomisch sein. Mit zunehmender Erkenntnis über Ergonomie und der gesunden Körperhaltung des Menschen, stellten sich entsprechende Anforderungen an das Design für Büromöbel.

Büromöbel am Arbeitsplatz

Mit der zunehmender Industrialisierung nahm auch die Büroarbeit und somit auch die Anforderung an Büromöbel zu. Büromöbel für ein Großraumbüro müssen ganz anderen Kriterien gerecht werden wie Büromöbel für ein Klassenzimmer.

Büromöbel in der Firma

Weiterhin trägt das Erscheinungsbild der Büromöbel eine wichtigen Beitrag zum einheitlichem Erscheinungsbild der Firma oder des Betriebs bei und sorgt somit für die Corporate Identity. Die Einrichtunglanung, Beschaffung und Angebotseinholung wird heutzutage zum großen Teil in grossen Betrieben vom Facility Management übernommen. Durchschnittlich wird Büromöbel 10 bis 15 Jahre verwendet. Studien zufolge wird Büromoebel in der Rangfolge hinter benötigten Maschienen, im Unternehmen erst angeschafft wenn die Konjuktur steigt.

Büromöbel Materialien

Bis in das 20te Jahrhundert wurde Büromöbel aus Massivholz fertiggestellt. Die Statur und das Design der Möbel sollte den status des Nutzers unterstreichen. Heute in der Massenproduktion wir meist einen Kombination aus Kunststoff, Alumunium und Holz verwendet. Seit einigen Jahren wird Büromöbel in verschiedensten Farben, Formen und Materialien( wie z.B. gepresstes Papier) angeboten.